Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Bayern: Neumarkt Probebetrieb für Digitalfunk hat begonnen

Bayern: Neumarkt Probebetrieb für Digitalfunk hat begonnen

#1 von Detlef Wipperfürth , 13.11.2014 18:45

13.11.2014 19:42 Uhr (01/47-1) Bayern: Neumarkt



Probebetrieb für Digitalfunk hat begonnen

Neumarkt - Der technische Service für den neu eingeführten Digitalfunk im Landkreis war zentrales Thema der Kreisausschusssitzung im Neumarkter Landratsamt.

Stefan Berner, Sachgebietsleiter für öffentliche Sicherheit im Landratsamt, berichtete, dass der Digitalfunk seit Anfang Oktober im erweiterten Probebetrieb läuft. Inzwischen sind fast alle 102 Standorte umgestellt, nur in Hohenfels müsse man sich noch mit den Amerikanern abstimmen. Hintergrund für die Umstellung von Analog- auf Digitaltechnik ist die Verbesserung der Sprachqualität sowie die Abhörsicherheit des Funknetzes. „Mit dem Digitalfunk haben wir jetzt ein zuverlässiges Netz für alle Einsatzkräfte“, erklärte Berner. Doch mit der Einrichtung ist es nicht getan, das Netz muss auch betreut werden: Die Funkgeräte müssen programmiert und entsprechende Benutzerprofile erstellt werden, regelmäßige Updates sollen einen reibungslosen Funkverkehr gewährleisten. Für diese Arbeit muss eine „Taktisch-Technische Betriebsstelle“ eingerichtet werden. Der Landkreis wird hier künftig mit dem Landkreis Regensburg zusammenarbeiten. Der Kreisausschuss stimmte einer entsprechenden Kooperationsvereinbarung zu und beauftragte Alois Bleicher als Mitarbeiter des Landkreises Regensburg mit der technischen Betreuung der insgesamt 2190 Funkgeräte und Feststationen beider Landkreise.

Um für Brandeinsätze besser gewappnet zu sein, bewilligte das Gremium auch die Anschaffung eines Abrollcontainers für Atem- und Strahlenschutz samt Ausstattung. Der Container soll laut Kreisbrandrat Anton Bögl in Neumarkt stationiert werden und beim Einsatz die kommunalen Feuerwehren unterstützen. „Das entlastet die Kommunen, weil sie nur noch den Grundbedarf an Atemschutzgeräten vorhalten müssen“, erläuterte Bögl.

Probleme mit dem Brandschutz gibt es im Gymnasium Parsberg, wie Architekt Alois Iberl berichtete. Bei einer Begehung waren nicht nur Mängel an vorhandenen Brandschutztüren festgestellt worden. Es fehlt auch ein zweiter Fluchtweg für das erste Obergeschoss. In einer 336 000 Euro teuren Maßnahme soll der Brandschutz des Gebäudes jetzt ertüchtigt werden. Nachdem einige Kreisräte die ihrer Meinung nach „zu streng interpretierte Brandschutzverordnung“ kritisierten, stellte der Architekt klar: „Es handelt sich keineswegs um eine Luxuslösung, wir haben bewusst ein kleines Paket an notwendigen Maßnahmen geschnürt.“ Denn mittelfristig ist für das Gymnasium Parsberg eine Generalsanierung geplant, doch die wird der Landkreis erst in einigen Jahren in Angriff nehmen. Die jetzt geplanten Brandschutzmaßnahmen werden zum Großteil auch nach der Sanierung noch Bestand haben, wie zusätzliche moderne Brandschutztüren oder die Fluchttreppe an der Außenfassade des Gebäudes.

Klimaschutzmanager Walter Egelseer erläuterte in der Sitzung das Klimaschutzkonzept des Landkreises. Das Ziel: Bis 2030 will der Landkreis seinen Kohlendioxid-Ausstoß halbieren. Dabei setzt der Landkreis vor allem auf Energieeinsparung der privaten Haushalte. Aber auch kommunale Einrichtungen und die Industrie sollen mit gutem Beispiel vorangehen. Der Schwerpunkt der Beratungstätigkeit des Klimaschutzmanagers ist die Gebäudesanierung. Rund 300 bis 400 Hausbesitzer haben sich bisher jährlich von Walter Egelseer beraten lassen. Ein überaus erfolgreiches Projekt war laut Egelseer die „Aktion Heizkesseltausch“, die in diesem Jahr erstmals angeboten wurde. Zahlreiche Hausbesitzer hätten sich daraufhin zum Einbau einer neuen, sparsameren Heizanlage entschlossen. Deshalb soll diese Aktion im kommenden Jahr wiederholt werden. Um das Thema Gebäudesanierung weiter voranzubringen, ist für 2015 die Gründung eines entsprechenden Netzwerkes geplant.

Quelle: http://www.donaukurier.de/…/Neumarkt-Probebetrieb-fuer-Digi…


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.610
Punkte: 103.862
Registriert am: 29.09.2007


   

Nordrhein-Westfalen: Witten Wittener Feuerwehr probt neuen Digitalfunk
Bayern: Anger 28 Digitalfunkgeräte für die Feuerwehr

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz