Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Nordrhein-Westfalen Gevelsberg: DIGITALFUNK Hochbetrieb im Engelberttunnel trotz Sperrung

Nordrhein-Westfalen Gevelsberg: DIGITALFUNK Hochbetrieb im Engelberttunnel trotz Sperrung

#1 von Detlef Wipperfürth , 22.06.2017 01:32

20.06.2017 Nordrhein-Westfalen Gevelsberg: DIGITALFUNK Hochbetrieb im Engelberttunnel trotz Sperrung



Landesbetrieb Straßenbau.NRW rüstet Anlage auf Digitaltechnik um.
Geschäftige Betriebsamkeit im Engelberttunnel. Trotz der Sperrung, oder vielmehr gerade wegen. Die autofreie Zeit muss schließlich genutzt werden. Die Straßenmeisterei Schwelm reinigt die Eingangstore, Technikfirmen warten ihre Gerätschaften und der Landesbetrieb Straßenbau.NRW rüstet die Anlage mit neuer Digitalfunktechnik aus. Die Kosten dafür betragen 100 000 Euro. Einbauten, die im Ernstfall Leben retten sollen, von außen aber kaum zu sehen sind.

Antennen ausgetauscht



Kurz nach 9 Uhr rollen die Fahrzeuge des Landesbetriebes an, nicht das erste Mal in den vergangenen Monaten. Und nicht das letzte Mal. Bei diesem Einsatz geht es darum, die beiden Antennen auszutauschen. Eine an jedem Eingang. Ihre Aufgabe ist es, den Funkverkehr der Feuerwehr einzufangen. Im besten Fall ohne Rückkopplung und mit gutem Empfang im gesamten Tunnel.

Eine hochtechnische Angelegenheit. Die Antenne ist mit etwa 250 Euro der kleinste und günstigste Part der umfassenden Maßnahme. Mehrere Kabelstränge führen an der Decke des Tunnels entlang und enden im Inneren der Tunnelzentrale. Dem Herzstück der Tunnelanlage, dem sogenannten Betriebsgebäude. In dem Metallbunker reihen sich Schaltschränke eineinander, dröhnt die Lüftungsanlage, rattern die Rechner und allerhand anderes technisches Gerät. Hier läuft alles zusammen. Unter anderem das Licht wird von hier aus geregelt, die Lautsprecheranlage, die Co2-Messung und eben der Digitalfunk. Stefan Thomas, Projektingenieur des Landesbetriebes, erklärt, dass er sogar von seinem Büro in Leverkusen aus, auf die Anlage zugreifen könnte. So könne schnell auf Störungen reagiert werden.

Den Überblick über alles hat die Tunnelleitzentrale in Hamm. Sie ist 24 Stunden besetzt und durch die Kameras im Tunnel bestens im Bilde. „In einem Brandfall kann sie den Menschen im Tunnel den Weg nach draußen weisen“, erklärt Thomas. Die Digitalanlage indes ist direkt mit der Gevelsberger Feuerwehr verbunden.

Der Bund hat Mittel für die Umrüstung auf Digitaltechnik für insgesamt 60 Tunnel in NRW freigegeben. „Wir kommen quasi mit einem bunten Strauß aus technischen Möglichkeiten und die Feuerwehren suchen sich aus, was sie benötigen“, erklärt Stefan Thomas. In Gevelsberg wird eine Anlage montiert, die sowohl analog als auch digital kann. Die Stadt Essen sei komplett auf digital umgestellt, Dortmund habe noch gar keinen Digitalfunk, weiß der Mann
vom Landesbetrieb.

Sperrung bis zum 28. Juni

Während die Richtlinie für den Funkverkehr der Polizei einheitlich von der Landespolizei, der Zentrale Technische Dienste, vorgegeben werden, ist die der Feuerwehr eine Sache der Kommune. In Gevelsberg wurden die Digital-Empfänger bereits angeschafft. Ein großer Kostenfaktor, wie Stefan Thomas erklärt und zeigt einen Digitalempfänger, der mehrere hundert Euro kostet. Im Engelberttunnel hat dieser aber noch keinen durchgängigen Empfang. Noch müssen an den Schaltschränken Komponenten ausgetauscht werden, Messfahrten fehlen ebenfalls noch. Im August, so die Planung, sollen die Arbeiten, die im November 2016 begonnen haben, abgeschlossen sein.

Zurück in den Engelberttunnel: Mit dem Hubsteiger fahren die Mitarbeiter des Landesbetriebes zur alten Antenne, montieren sie ab und versetzen die Halterung. Sonst würde der Antennen-Stab nicht passen. Zwei Mitarbeiter einer anderen Firma sind an der Schranke zugange. Sie haben erst die Technik im Betriebsgebäude überprüft und dann den Werkzeugkasten ausgepackt. André Kettelhoit von der Straßenmeisterei Schwelm spritzt unterdessen die Wände an den Eingängen mit einem Hochdruckreiniger ab.

Zwei Tage dauert es insgesamt, den Tunnel zu reinigen. Ein guter Zeitpunkt. Die Durchfahrt ist bis Mittwoch nach der Kirmes eh gesperrt, und ein rausgeputzter Engelberttunnel zur Kirmes gerade richtig.

Quelle: https://www.wp.de/…/hochbetrieb-im-engelberttunnel-trotz-sp…#


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.148
Punkte: 80.962
Registriert am: 29.09.2007


   

Bayern Bad Tölz: Neuer Mast soll Tölz aus Funkloch holen
Erfurt: Rettungskräfte müssen Zusammenarbeit weiter verbessern

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor