Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Bayern Neubrunn: Kirchlauter setzt auf neuen Funkmast

Bayern Neubrunn: Kirchlauter setzt auf neuen Funkmast

#1 von Detlef Wipperfürth , 10.09.2017 18:37

07.09.2017 Bayern Neubrunn: Kirchlauter setzt auf neuen Funkmast Durch die Errichtung eines Funkmasts an der Kreisstraße will die Gemeinde Kirchlauter die Probleme mit dem Digitalfunk in Neubrunn in den Griff bekommen.



In Neubrunn ist der Digitalfunk nur eingeschränkt verfügbar. Das bekommt insbesondere die Freiwillige Feuerwehr im Ortsteil der Gemeinde Kirchlauter immer wieder bei der Alarmierung zu spüren. Nun soll oberhalb des Ortes in Richtung Kirchlauter ein Sendemast errichtet werden, der dieses Problem behebt und anschließend vielleicht auch für einen besseren Handyempfang sorgen soll. Dies beschloss der Gemeinderat von Kirchlauter auf seiner Sitzung.

Schon im Jahr 2014 hatte man in Neubrunn einen eingeschränkten Digitalfunk-Empfang festgestellt. Damals sollte ein Probebetrieb für eine Verbesserung des Problems laufen.

Funklöcher im Ortsbereich
Laut Auskunft von Bürgermeister Karl Heinz Kandler (SPD) hatte aber damals die Regierung von Unterfranken eine Vergabe dreimal aufheben müssen, weil beteiligte Firmen gegeneinander klagten. In der Folge sei dann die Vergabe wieder zurückgenommen worden.

Nun habe man das neue Feuerwehrauto mit Digitalfunk, welcher aber an verschiedenen Stellen im Ort wie am Feuerwehrhaus nicht funktioniere. Aber auch Rettungsdienste oder Notärzte seien bei der Alarmierung davon betroffen. Die Feuerwehr habe nun noch einmal darauf gedrängt, für eine Verbesserung des Empfangs des Digitalfunks eine Lösung zu schaffen.

Ein Sendemast "am alten Sportplatz" wäre zu nahe erschienen und eine Verbindung mit dem Sendemast bei Schönbach "war zu weit weg", beschrieb Bürgermeister Kandler die geprüften Standorte. Dann sei man auf den Standort des Hochbehälters an der Kreisstraße nach Kirchlauter gekommen. Hier habe es aber Probleme mit dem Wasserzweckverband und dem Privatgrund gegeben.

Auch die Handys im Blick
Dann habe man den Standort etwas unterhalb in der Nähe des "Kreuzschleppers" überprüft und das habe funktioniert. Außerdem befinde man sich hier auf Gemeindegrund, den man dazu gerne zur Verfügung stelle. Dort soll nun der Sendemast errichtet werden, der eine Höhe von knapp 30 Meter aufweisen wird.Gemeinderat Horst Gehring (CSU) fragte in diesem Zusammenhang nach, wie es denn mit dem Handyempfang aussehe, der ja in Neubrunn ebenfalls sehr schlecht sei. "Da wäre es doch schön, wenn gleichzeitig ein Handybetreiber draufginge." Bürgermeister Kandler führte dazu aus, dass nun im Jahre 2018 erst einmal der Sendemast für den Digitalfunk aufgestellt werde.

Die dafür autorisierte Stelle habe auch schon alle Handybetreiber angeschrieben, ob sie daran interessiert wären, auch für einen Handyempfang über die gleiche Stelle zu sorgen.
Dabei habe sich ein Interessent gemeldet und es liege im Bereich des Möglichen, dass dann ab 2019 auch das Handy-problem gelöst werden können. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, das entsprechende Gelände für die Errichtung des Sendemastes für den Digitalfunk zur Verfügung zu stellen.

Quelle: http://www.infranken.de/…/kirchlauter-setzt-auf-neuen-funkm…


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.139
Punkte: 80.512
Registriert am: 29.09.2007


   

Sachsen Mittelsachsen: Region Döbeln Rund 300 Feuerwehrfahrzeuge haben Digitalfunk
Österreich: Pinzgau startet mit Digitalfunk

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor