Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Thüringen Unstrut-Hainich-Kreis: Umstellung auf Digitalfunk verzögert sich

Thüringen Unstrut-Hainich-Kreis: Umstellung auf Digitalfunk verzögert sich

#1 von Detlef Wipperfürth , 05.02.2018 08:07

04.02.2018 Thüringen Unstrut-Hainich-Kreis: Umstellung auf Digitalfunk verzögert sich



Feuerwehren und Leitstelle im Unstrut-Hainich-Kreis sollten schon ab 2017 neue Technik erhalten. Nun zeichnet sich eine Lösung ab

Landkreis. Eigentlich sollten die Rettungsleitstelle und erste Feuerwehrfahrzeuge im Landkreis bereits auf Digitalfunk umgestellt sein. Doch die Umrüstung verzögert sich um Monate, weil der britische Lieferant zwischenzeitlich an eine chinesische Firma verkauft wurde. Im März, spätestens aber im Sommer könne man nun mit der Umstellung beginnen, hofft Kreisbrandinspektor Lutz Rösener.

200 000 Euro Landeszuschuss für den Digitalfunk standen bereits im Haushalt des Kreises für das letzte Jahr. Erste Geräte wurden auch beschafft. Doch als mit dem Einbau der Digitalfunk-Technik losgelegt werden sollte, kam vom Land das Stoppsignal: Wegen des Hersteller-Verkaufs nach China liegt das Projekt seitdem im ganzen Land auf Eis.

Eine Projektgruppe beim Landesverwaltungsamt arbeite an dem Thema, sagte Rösener. Von dort gebe es Signale, dass sich eine Lösung anbahne und die nötige Sicherheits-Lizenz nun auch für den neuen Besitzer der Herstellerfirma erteilt wird.

Pro großem Fahrzeug ein Tag Arbeit nötig

Beginnen soll die Umstellung in der Rettungsleitstelle. Danach würden in einem ersten Paket 87 Fahrzeuge im Landkreis folgen, beginnend mit den Feuerwehren in und um Mühlhausen. Zunächst müssten die Feuerwehrautos dazu in die Leitstelle gebracht werden, wo sie für den Einbau vermessen werden.

Die Geräte würden dann passgenau bestellt. Zur Umrüstung müssten die Autos dann erneut nach Mühlhausen, diesmal in die Feuerwache. „Bei großen Fahrzeugen dauert der Einbau etwa einen Tag, bei den kleineren schaffen wir drei am Tag“, so der Kreisbrandinspektor. Drei Monate sollen die Arbeiten in diesem Jahr andauern.

Insgesamt 220 Fahrzeuge sind bei den Feuerwehren im Unstrut-Hainich-Kreis im Einsatz. Sie sollen ebenso auf die neue, bundeseinheitliche Technik umgestellt werden wie Rettungsdienste. Bei der Polizei ist der Digitalfunk bereits eingeführt.

Quelle: http://www.tlz.de/…/Umstellung-auf-Digitalfunk-verzoegert-s…


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.208
Punkte: 83.922
Registriert am: 29.09.2007


   

Baden-Württemberg Region Bodensee-Oberschwaben: Kommunikation im Wandel: Warum Rettungskräfte auf den Digitalfunk umstellen
Lampertswalde: Friederike legte Funkverkehr lahm

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor