Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Rheinland-Pfalz Langenlonsheim: Personell brennt es bei der Feuerwehr

Rheinland-Pfalz Langenlonsheim: Personell brennt es bei der Feuerwehr

#1 von Detlef Wipperfürth , 20.06.2018 01:14

19.06.2018 Rheinland-Pfalz Langenlonsheim: Personell brennt es bei der Feuerwehr



EHRENAMT Ausschussmitglieder stellen in Langenlonsheim Überlegungen an, Freiwillige zu finden / VG-Wehr erhält Digitalfunk

LANGENLONSHEIM - Heiß und stickig war es im Rathaussaal – fast schon wieder passend für die Feuerwehrausschusssitzung, bei der unter anderem das Thema personelle Situation der Feuerwehren bei Einsätzen auf der Tagesordnung stand, das ja bekanntlich für hitzige Debatten sorgt. Fakt ist: Wenn Alarmierungen nicht eingehalten werden können, ist das schlecht. Doch wie kann man das künftig gewährleisten? „Wir brauchen Aktive. Leute, die das Feuer ausmachen“, sagte VG-Wehrleiter Wolfgang Closheim. Dieses Ehrenamt müsse wieder attraktiv sein, fügte Michael Cyfka hinzu. „Die Verbandsgemeinde Langenlonsheim kann sich dieser Verantwortung nicht entziehen“, betonte der VG-Chef.

Neu sei dieses Phänomen der personellen Unterbesetzung nicht, stellte Peter Reißner, zweiter stellvertretender Wehrleiter der VG, fest. Der richtige Weg sei, dass derjenige, der sich ehrenamtlich im Katastrophenschutz engagiert, Unterstützung erhalte, befand Reißner. Ein massives Umdenken der Politik müsse her. „Es muss aktiv was passieren, junge Leute müssen angesprochen werden“, meinte der Laubenheimer. Auf den Vorschlag, dass man mit den Firmen vor Ort kooperieren könne, reagierten die Kameraden kritisch. Viele Arbeitnehmer hätten einfach Angst, dass ihre Arbeitsplätze gefährdet würden. Als letzte Idee sahen die Kameraden das „Türklinken putzen“ in den Neubaugebieten der Gemeinden.

In diesem Jahr soll der Digitalfunk im Landkreis Bad Kreuznach eingeführt werden, so auch in der VG Langenlonsheim. Hierfür wurden 67 000 Euro in den Haushalt eingestellt. Um die vorbereitenden Arbeiten durchzuführen, hat VG-Wehrleiter Closheim zwei verschiedene Angebote eingeholt, die sich an Aufträgen der Stadt Bad Kreuznach orientieren. Um weitere Angebote zu erfragen, müsse ein Ingenieur beauftragt werden, um ein Leistungsverzeichnis aufzustellen – dies verursache wieder Kosten. Um diese zu sparen, wurden die Angebote akzeptiert, denn es sei davon auszugehen, dass auch die Stadt Bad Kreuznach den günstigsten Anbieter genommen habe. Da die Kosten im Haushalt schon jahrelang vorgesehen sind, wurden die vorliegenden Angebote in Höhe von circa 33 500 und 8650 Euro erteilt. Damit kann der neue Funktisch der Stützpunktfeuerwehr Langenlonsheim eingerichtet werden. Bevor jedoch losgelegt wird, müsse der Blitzschutz in Ordnung gebracht werden – Grundvoraussetzung für alle weiteren Maßnahmen. „Das sind Investitionen, die fallen an, da können wir machen, was wir wollen“, betonte Closheim. Michael Cyfka erinnerte daran, dass man Ende des Jahres mit dem Digitalfunk in Betrieb gehen müsse. Die Empfehlung an den Finanzausschuss, die Angebote im Nachhinein anzunehmen, fiel einstimmig.

Neu in der Satzung über den Kostenersatz und die Gebührenerhebung für Hilfe und Dienstleistungen der Feuerwehr der VG Langenlonsheim: Für einen Fehlalarm einer Brandmeldeanlage wird eine Pauschale von 300 Euro und die Personalkosten auf 31 Euro als pauschalierte Aufwandsentschädigung je Stunde festgesetzt. Weiterhin können auch personenbezogene Kosten, wie die Verpflegung der Feuerwehr, berechnet werden.

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/…/personell-brennt-es-bei-…#


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.264
Punkte: 86.642
Registriert am: 29.09.2007


   

Bayern: Digitalfunk-Zentrale geht in Betrieb
Österreich Radstadt: Radstadt: Gefahrgut-Einsatz erfolgreich geübt

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor