Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Thüringen Kahla: Neues Lagezentrum: Freiwillige Feuerwehr Kahla startklar für digitales Funk-Zeitalter

Thüringen Kahla: Neues Lagezentrum: Freiwillige Feuerwehr Kahla startklar für digitales Funk-Zeitalter

#1 von Detlef Wipperfürth , 30.10.2018 15:05

30.10.2018 Thüringen Kahla: Neues Lagezentrum: Freiwillige Feuerwehr Kahla startklar für digitales Funk-Zeitalter



Das neue Lagezentrum der Freiwilligen Feuerwehr Kahla ist für die ehrenamtlichen Rettungskräfte ein Gewinn, denn zwei neue Kommunikationsarbeitsplätze verbessern die Arbeit ungemein.

Wetterwarnungen, Überblickskarten, verfügbare Einsatzkräfte, Standort der Fahrzeuge und Alarmmeldungen auf einen Blick: Die freiwillige Feuerwehr in Kahla hat für das digitale und vernetzte Zeitalter aufgerüstet. – Auf acht Bildschirmen gehen ab sofort im umgebauten Lagezentrum verschiedene Informationen ein, die ein Kamerad im Einsatzfall überblicken kann. Ist das Tanklöschfahrzeug 3000 schon am Brandort? Ist mit Sturmböen zu rechnen? Und wo ist die beste Löschwasserzufuhr in Röttelmisch?

Zwei einsatzfähig Kommunikationsarbeitsplätze seien jetzt Standard, erklärt Steve Ringmayer von der Wehr. So hat das fast schon historisch anmutende Funkpult, welches im Jahr 1999 eingebaut wurde, nicht ausgedient. Im Notfall kann auch von dort weiter mit den Kräften und der Leitstelle kommuniziert werden.

Zusammengeführt werden die Infos jetzt über das neue Funkvermittlungssystem der Selectric Nachrichten-Systeme GmbH und der Benutzeroberfläche Idecs. „Wir sind die ersten in Ostdeutschland“, erklärt Ringmayer. Das System harmonisiere mit den im Freistaat georderten Digitalfunk-Geräten, die im nächsten Jahr in den Einsatz gebracht werden sollen.

Was bedeutet das alles für den Bürger? Im Prinzip sollte er keine Unterschiede merken. Er ruft im Notfall die 112 und landet bei der Leitstelle in Jena. Diese alarmiert darauf die Einsatzkräfte.

Für die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen ist die neue Einsatzzentrale aber ein Gewinn wegen der besseren Nachrichtenverarbeitung, der Dokumentation und der Alarmierung. So hat der Digitalfunk eine deutlich bessere Reichweite – auch an entlegenen Winkeln. Der Analogfunk kam beispielsweise im Reinstädter Grund an seine Grenzen, bescheinigt Ulrich Meyfarth, Vorsitzender des Feuerwehrvereins.

Ein weiterer positiver Effekt: Eine Kamera überträgt die Innenräume der Fahrzeughallen, sodass auf dem recht unübersichtlichen Gelände der Wehr Langfinger gleich entdeckt werden. Und im Fall der Fälle könne das Lagezentrum als Technische Einsatzleitung bei Hochwasser fungieren.

Die Stadt Kahla hat für den Umbau insgesamt 50.000 Euro in den Haushalt in fünf Jahren eingeplant. Die Mitglieder – ob Einsatzzentrale oder Verein – senkten die Kosten, indem sie in ehrenamtlicher Arbeit die Internetleitungen selbst verlegten.

Quelle: https://jena.otz.de/…/Freiwillige-Feuerwehr-Kahla-startklar…


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.279
Punkte: 87.352
Registriert am: 29.09.2007


   

Österreich Kärnten: Schlusslicht Kärnten: Neue Lösungsvariante für Digitalfunk
Sachsen-Anhalt: Digitalfunk: Land fördert neue Funkgeräte für die Freiwilligen Feuerwehren

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor