Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Baden-Württemberg Weinheim: Feuerwehr bekommt Digitalfunk

Baden-Württemberg Weinheim: Feuerwehr bekommt Digitalfunk

#1 von Detlef Wipperfürth , 13.12.2018 08:04

12.12.2018 Baden-Württemberg Weinheim: Feuerwehr bekommt Digitalfunk



Neue Kommunikationstechnik bewilligt - Leitstelle erhält zweiten Koordinierungs-Arbeitsplatz

Weinheim - Eigentlich macht es einen modernen Eindruck, das Feuerwehrzentrum in der Bensheimer Straße. Doch der täuscht - zumindest was den Stand der Digitalisierung angeht. So stimmte der Gemeinderat am Mittwoch einer "Ertüchtigung und Modernisierung" der Leitstelle im Feuerwehrzentrum zu.

Konkret geht es um zwei Aufträge im Wert von 57.500 Euro. Zum einen soll die Leitstelle einen zweiten Arbeitsplatz erhalten, an dem Feuerwehreinsätze koordiniert und dokumentiert werden. Bisher hat nur ein Platz die notwendige Ausstattung. Doch vergangene Großeinsätze hätten gezeigt, dass dies für größere Einsätze oder die Arbeit mit einem Katastrophenstab nicht ausreicht.

Für größeres Interesse und leichte Verwirrung unter den Fraktionen sorgte jedoch der andere Auftrag. Hierbei geht es um die Einführung von Digitalfunk und eine entsprechende Umrüstung der Einsatzfahrzeuge. Doch worum dreht es sich dabei genau? Die RNZ fragte bei Feuerwehrsprecher Ralf Mittelbach nach. Seinen Angaben zufolge ist derzeit nur ein Katastrophenschutzfahrzeug in Sulzbach mit dieser Technik ausgestattet, ein weiteres soll sobald wie möglich folgen.

Laut Beschlussvorlage hatte der Bund dem Digitalfunk bereits 2006/07 den Weg geebnet. Das Land Baden-Württemberg teilte nun Anfang dieses Jahres mit, dass die Umstellung auf Digitalfunk begonnen habe. "In Hessen haben die Fahrzeuge aber bereits Digitalfunk", so Mittelbach. Man könne mit den hessischen Kollegen daher nicht mehr direkt kommunizieren, was bei Einsätzen auf der A 5, im Saukopftunnel oder in den Odelwaldtälern schlecht ist.

Eine große Rolle spielt aktuell aber auch die Großbaustelle in der Mannheimer Straße. Hier haben die Kräfte nach wie vor Probleme, alle Ampeln auf "Grün" schalten zu lassen, wenn sie zu einem Einsatz eilen. Bisherige, provisorische Lösungen hätten keinen durchschlagenden Erfolg gebracht, bedauert Mittelbach. Mithilfe des Digitalfunks, der 2019 sukzessive eingeführt wird, könnten die Brandschützer ihre "Fahrstraße" zügiger einrichten. Heißt: Man könnte alle Ampeln - auch die an der Weststraße - schon zu Beginn eines Einsatzes auf "Grün" stellen. Damit wäre die Straße bei Ankunft der Kräfte frei, weil zumindest die Mehrheit der vor ihnen wartenden Autofahrer bis dahin weg wäre.

Oliver Gärtner (SPD) und Carsten Labudda (Die Linke) monierten, dass die Stadt die Aufträge in letzter Sekunde und ohne Ausschreibung (freihändig) vergeben will. Der Markt sei überschaubar, lautete das Gegenargument. Letztlich stimmte das Gremium bei einer Enthaltung zu.

Quelle: https://www.rnz.de/…/bergstrasse_artikel,-weinheim-feuerweh…


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.372
Punkte: 91.962
Registriert am: 29.09.2007


   

5. EuRegio-Sicherheitssymposium in Ainring
Bayern Mittelfranken Zirndorf: Feuerwehren im Landkreis funken digital

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor