Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Vier Monate Haft ohne Bewährung wegen Abhörens des BOS-Funks

Vier Monate Haft ohne Bewährung wegen Abhörens des BOS-Funks

#1 von Detlef Wipperfürth , 06.03.2019 13:55

05.03.2019 Vier Monate Haft ohne Bewährung wegen Abhörens des BOS-Funks



Das Landgericht Memmingen hat am 14. Februar 2018 einen Journalisten wegen des Abhörens von BOS-Funk-Aussendungen einer Freiheitsstrafe von vier Monaten ohne Bewährung verurteilt.

Der betroffene Journalist betreibt im Internet ein sog. "Blaulicht-Portal" und war im August vergangenen Jahres wegen desselben Delikts und wegen übler Nachrede gegen einen ehemaligen Praktikanten vom Amtsgericht Memmingen zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt worden. Gegen das Urteil des Amtsgerichts hatten sowohl der Betroffene als auch die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt.

Im jetzigen Berufungsverfahren wurde der Journalist vom ursprünglichen Vorwurf der üblen Nachrede freigesprochen. Das Gericht sah es jedoch als erwiesen an, dass er analoge Alarmierungsmeldungen des örtlichen BOS-Funks empfangen und ausgewertet hatte.

Weil der Angeklagte bereits etliche Vorstrafen wegen verschiedener Delikte aufwies, befand das Gericht, dass eine Geld- oder Bewährungsstrafe nicht mehr möglich ist.

Anmerkung der FUNKMAGAZIN-Red.:
Verstöße gegen das in § 89 TKG festgelegte "Abhörverbot" stellen nach wie vor eine Straftat dar - nicht (wie manchmal fälschlich angenommen wird) "nur" eine Ordnungswidrigkeit. Seit einer Gesetzesänderung im November 2016 fallen unter den Begriff des "Abhörens" nicht nur Sprachaussendungen, sondern auch nonverbale Aussendungen wie Datenfunk.

Quelle: Funkmagazin


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.372
Punkte: 91.962
Registriert am: 29.09.2007


   

Hessen Alsfeld: Vogelsbergkreis will Service Point zum Digitalfunk bei Feuerwehren aufrüsten.
BOS-Anwenderforum: Zukunft des Digitalfunks BOS

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor