Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Niedersachsen Einbeck: Austausch beim Digitalfunk wird notwendig

Niedersachsen Einbeck: Austausch beim Digitalfunk wird notwendig

#1 von Detlef Wipperfürth , 21.03.2019 00:00

20.03.2018 Niedersachsen Einbeck: Austausch beim Digitalfunk wird notwendig



HLF 20 und TSF-W: Zwei neu beschaffte Fahrzeuge besichtigt Mitgliederbestand im Land stabil

Neue Fahrzeuge hat der Ausschuss für Feuerwehr und Katastrophenschutz bei seiner jüngsten Sitzung besichtigt. Außerdem ging es um Digitalfunk und »Feuerwehr in Zahlen«, eine Mitteilung des Landesverbandes. Weiter wurde ein Nachtrag zur Satzung für die Freiwillige Feuerwehr erlassen.

Einbeck. Vor kurzem sind für die Feuerwehr Einbeck zwei Tragkraftspritzenfahrzeuge mit Wassertank (TSF-W) abgeholt worden. Zeitgleich wurde ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) angeliefert. Der Leiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale Einbeck, Michael Mitzlaff, und Stadtbrandmeister Lars Lachstädter haben die Fahrzeuge vorgestellt, und die Ausschussmitglieder konnten sie ausführlich besichtigen. Beim HLF 20 handelt es sich um einen Vorführwagen. Alles Notwendige sei vorhanden, gut bestückt und befestigt sowie platzsparend untergebracht. Löscher, Lüfter, Schläuche, Zubehör, technisches Gerät, ein Lichtmast mit sechs Scheinwerfereinstellungen, Leitern zur Menschenrettung aus 12,50 Metern Höhe, ein Sprungpolster, Wasser, Schaum, Atemschutz: Damit sei man gegen mögliche Überraschungen in Einsätzen gerüstet. Der Vorführwagen mit Allradantrieb, 300 PS und einem 16-Tonnen-Fahrgestell, sei eine gute Wahl gewesen.

Das ebenfalls vorgestellte TSF-W wird von der Ortsfeuerwehr Kohnsen genutzt. Auch hier ist modernste Technik eingebaut, die den Einsatz für die Feuerwehrleute effizient und sicher macht.

Die Verwaltung hat über die Wahlen zum Stadtkommando berichtet. Stadtbrandmeister Lars Lachstädter wurde wiedergewählt, ebenso die Stellvertreter für die Bereiche Nord und Ost, Kai Reichelt und Roger Zenker. Neu für den Bereich Mitte wurde Sascha Böker gewählt. Alle hätten, so Sachgebietsleiter Thomas Eggers, sehr gute Ergebnisse erzielt.

Das hinzugewählte Mitglied im Ausschuss, Kreisbereitschaftsleiter Fabian Binnewies, hat nach seinem Ausscheiden aus dem DRK-Kreisverband Einbeck sein Ehrenamt niedergelegt. Eine Nachfolgeregelung hat das DRK noch nicht mitgeteilt. Der Ausschuss war einig, dass ein möglicher Nachfolger hier ebenfalls mitarbeiten sollte.

Flächendeckender Brandschutz ist weiterhin gewährleistet. Das geht aus den Informationen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen hervor. Der Mitgliederbestand in den Feuerwehr im Land ist stabil. Der Anteil weiblicher Mitglieder ist gestiegen, ebenso die Mitgliederzahlen in den Kinderfeuerwehren. Über 3.200 Freiwillige Feuerwehren/Ortsfeuerwehren gewähren und leisten flächendeckenden Brandschutz. Pflichtfeuerwehren seien nicht erforderlich, hieß es. In 13 größeren Städten gibt es neben Freiwilligen Feuerwehren auch Berufsfeuerwehren. 101 Unternehmen unterhalten eine betriebliche (Werk-)Feuerwehr. Erneut haben sich die Feuerwehren zahlreichen Einsätzen gestellt: durchschnittlich 260 pro Tag.
75 Handbedienapparate im Einsatz

Zum Digitalfunk wurde berichtet, dass die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen zum 1. Februar mitteilte, dass die zuständige Firma den Support für das HBC 1 eingestellt habe. Dieses System werde auch von der Feuerwehr der Stadt Einbeck genutzt, es sei mit Ausnahme des Einsatzleitwagens in jedem Fahrzeug verbaut. Ein Austausch wurde bis Mitte 2020 empfohlen. Die Neubeschaffung eines Nachfolgemodells werde sich in den Anmeldungen für den Haushalt 2020 und 2021 zusätzlich niederschlagen. Ergänzend wurde erläutert, dass die Handbedienapparate betroffen seien. 75 Stück seien im Einsatz. Man müsse mit Kosten von jeweils 280 bis 290 Euro rechnen.
Vierten Nachtrag zu Satzung empfohlen

Einstimmig hat der Ausschuss den vierten Nachtrag zur Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Einbeck zur Annahme empfohlen. Er ist aufgrund von Änderungen des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes erforderlich. Änderungsbedarf ergab sich auch durch die Einrichtung von Kinderfeuerwehren. Ebenfalls berücksichtigt wurde die Auflösung des Feuerwehrmusikzugs.

Quelle: https://www.einbeckermorgenpost.de/…/austausch-beim-digital…


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.372
Punkte: 91.962
Registriert am: 29.09.2007


   

Thüringen: Umstellung Thüringer Feuerwehren auf Digitalfunk verzögert sich
Bayern Würzburg Oberaltertheim: Digitalfunk bald auch in Altertheim

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor