Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Thüringen Kyffhäuserkreis: 2021 wird im Kyffhäuserkreis nur noch digital gefunkt

Thüringen Kyffhäuserkreis: 2021 wird im Kyffhäuserkreis nur noch digital gefunkt

#1 von Detlef Wipperfürth , 20.05.2019 11:22

19.05.2019 Thüringen Kyffhäuserkreis: 2021 wird im Kyffhäuserkreis nur noch digital gefunkt
Umrüstung der Leitstelle und des Rettungsdienstes ist abgeschlossen. In diesem Jahr folgen 120
Feuerwehrfahrzeuge.



Die Umrüstung auf Digitalfunk gehe gut voran, teilte das Landratsamt des Kyffhäuserkreises nach einem gemeinsamen Besuch von Landrätin Antje Hochwind -Schneider und Nordhausens Landrat Matthias Jendricke (beide SPD) in der gemeinsamen Rettungsleitstelle in Nordhausen mit.

In diesem Jahr werden weitere 120 Fahrzeuge der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes in beiden Landkreisen umgerüstet, erklärte Antje Hochwind -Schneider. Die gemeinsame Leitstelle sei bereits komplett mit Digitalfunk ausgestattet. „Damit können wir alle einsatzrelevanten Daten zu den Einsatzfahrzeugen senden, empfangen und auswerten“, sagte Tobias Mielke , Leiter der Leitstelle. „Der Rettungsdienst im Leitstellenbereich nutzt schon seit Februar nur noch Digitalfunk. Der Sanitäts- und Betreuungszug des Landkreises Nordhausen wird ab Juni digital funken. Auch die Führungskraftwagen des Landkreises Nordhausen sind schon entsprechend ausgestattet, so dass wir bei länderübergreifenden Einsätzen die Kommunikation im Digitalfunk mit den Nachbarbundesländern sicherstellen können.“

Auch die Feuerwehren, heißt es in der Mitteilung, seien zum Teil schon ausgerüstet. „Wir haben bei der Umrüstung – neben dem Rettungsdienst – anfangs die Stützpunktfeuerwehren Artern und Roßleben mit Digitalfunk ausgerüstet. In diesem Jahr soll der Katastrophenschutz vollständig umgestellt werden“, informierte Jonas Weller, Kreisbrandinspektor des Kyffhäuserkreises.

Bis 2021 soll die Umstellung auf Digitalfunk komplett abgeschlossen sein. Die Mitglieder der Feuerwehren werden zudem im Umgang mit der neuen Technik fortgebildet und der Digitalfunk in Übungen getestet.

Beim Thema Aus- und Weiterbildung wollen beide Landkreise jetzt auch noch enger zusammenarbeiten. So werden die beiden Kreisverwaltungen ihre Kursangebote für Feuerwehrleute aus dem jeweils anderen Landkreis öffnen. „Dadurch haben die Kameraden deutlich mehr Auswahl und Flexibilität“, erklärte Hochwind-Schneider. „Wir wollen sie damit auch in ihrer Bereitschaft, sich weiterzuqualifizieren noch besser unterstützen – schließlich leisten Feuerwehrleute nicht nur viele, viele Stunden im Ehrenamt bei Einsätzen, sondern auch für umfangreiche Fortbildungen, was nicht hoch genug wertgeschätzt werden kann.“

Seit Ende 2014 arbeiten der Kyffhäuserkreis und der Landkreis Nordhausen in der Rettungsleitstelle in Nordhausen zusammen. Drei Disponenten koordinieren rund um die Uhr die Einsätze des Rettungsdienstes, Brand- und Katastrophenschutzes in beiden Landkreisen. Bei größeren Schadenslagen sind es bis zu acht Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr gab es mehr als 40.300 Einsätze, durchschnittlich 110 am Tag. In diesem Jahr waren es bereits rund 15.000 Einsätze.

Quelle: https://sondershausen.thueringer-allgemeine.de/…/2021-wird-…


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.358
Punkte: 91.262
Registriert am: 29.09.2007


   

Sachsen Löbau: Neuer Funkturm für den Eigen
Oö: Digitalfunk-Start im Bezirk Urfahr-Umgebung

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor