Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Österreich Oberösterreich Rohrbach Helfenberg: Rotes Kreuz stellt flächendeckend auf Digitalfunk um

Österreich Oberösterreich Rohrbach Helfenberg: Rotes Kreuz stellt flächendeckend auf Digitalfunk um

#1 von Detlef Wipperfürth , 05.07.2020 16:16

Österreich Oberösterreich Rohrbach Helfenberg: Rotes Kreuz stellt flächendeckend auf Digitalfunk um

HELFENBERG/BEZIRK ROHRBACH. Einen direkten Draht zueinander bekommen alle Einsatzorganisationen mit dem Digitalfunk. Beim Roten Kreuz wird am Dienstag flächendeckend auf dieses verschlüsselte Funksystem umgestellt.
Das Rote Kreuz ist damit die erste der großen Einsatzorganisationen im Bezirk Rohrbach, die Digitalfunk nutzt. Alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sind in diesem verschlüsselten Funksystem miteinander vernetzt und können nicht nur innerhalb der eigenen Reihen, sondern auf Einsatzleiterebene auch untereinander kommunizieren. Für die Koordination bei größeren Einsätzen, wo zum Beispiel Rotes Kreuz, Feuerwehr, Polizei und Bergrettung zusammenarbeiten, haben die Einsatzleiter jetzt einen direkten Draht zueinander.

BESSERE SPRACHQUALITÄT, MEHR DATENSCHUTZ

„Die Einführung des neuen Systems war die logische Konsequenz nach der Zusammenlegung in den Leitstellenverbund, und stellt eine qualitative Verbesserung dar. Zum einen ist die Sprachqualität und damit die Verständlichkeit wesentlich besser als im analogen System, zum anderen ist durch die Verschlüsselung jetzt auch der Datenschutz gewährleistet“, ist Daniel Hofer vom neuen System überzeugt. Er ist Dienstführender der Ortsstelle Helfenberg und im Bezirksrettungskommando im Sachbereich 6 für Kommunikation und Führungsunterstützung zuständig. Hofer und Alois Pfleger vom Bezirkssekretariat sind für die Umsetzung im Bezirk verantwortlich.

NEUE ALARMIERUNGSGERÄTE

Für die Bevölkerung wird sich augenscheinlich nicht viel verändern. Die sichtbarste Veränderung im Rettungsdienst sind die neuen Alarmierungsgeräte, die gleichzeitig Pager und Handfunkgerät sind und mit denen, unabhängig vom Funknetz, das Team intern kommunizieren kann.
Das System ist österreichweit, flächendeckend im Einsatz. In Oberösterreich wurden über 300 Sendemasten installiert, der Bezirk Rohrbach wird von mehr als 20 Sendern versorgt.

Quelle: Tips Total Regional


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.489
Punkte: 97.812
Registriert am: 29.09.2007


   

Österreich Oberösterreich Steyr Freude bei der Feuerwehr Steyr Digitalfunk
Sachsen Zwickau Callenberg: Feuerwehren stellen auf Digital-Alarmierung um

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz