Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
BY: Hirnsberg Lk. Rosenheim, Bayern: BOS-Tetra-Technik in Diskussion

BY: Hirnsberg Lk. Rosenheim, Bayern: BOS-Tetra-Technik in Diskussion

#1 von Detlef Wipperfürth , 10.07.2013 06:51

Hirnsberg Landkreis Rosenheim, Bayern:

BOS-Tetra-Technik in Diskussion



Weiterhin umstritten ist das Thema Erweiterung des Mobilfunkmasten in Hirnsberg um die neue BOS-Tetra-Funktechnik. Diese Technik ersetzt den veralteten analogen Funk, mit dem vor allem viele Hilfsorganisationen wie Feuerwehr oder THW arbeiten. In Hirnsberg hat sich dagegen eine Bürgerinitiative gebildet, die bereits 901 Unterschriftengegen die Erweiterung gesammelt und in der Marktgemeindeabgegeben hat.

Bad Endorf/Hirnsberg - Weithin sichtbar zeigt sich der Mobilfunkmast im Endorfer Ortsteil Hirnsberg. Seit den 1970er-Jahren wird an dieser topografisch exponierten Stelle gefunkt. Nun soll der Mobilfunkmast, der der Deutschen Funkturm gehört, erweitert werden durch den BOS-Tetra-Funk.

Dieser Digitalfunk stehe für "optimale und schnelle Hilfe" und sei ein "Schritt, der sich für alle Menschen im Freistaat lohnt", heißt es aus dem Bayerischen Staatsministerium des Inneren. Der BOS-Funk steht für Behörden, Organisationen und Sicherheitsaufgaben und soll den rund 45000 Helfern von Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, THW, Zoll und Polizei eine moderne, abhörsichere Kommunikation ermöglichen.

Der offizielle Startschuss ist in Bayern bereits am 1. Juni 2007 erfolgt. Dieser digitale Funk ersetzt das veraltete analoge Netz.

Doch gegen diese Ausweitung mit BOS-Tetra-Funk wendet sich eine Bürgerinitiative (BI) in Hirnsberg. Im März habe sie bereits dem Bad Endorfer Gemeinderat einen Moratoriumsantrag überreicht, in dem die Marktgemeinde aufgefordert wird, die Planungen zum BOS-Tetra-Funk solange auszusetzen, bis die Risiken dieser Technologie geklärt seien. Laut Bauverwaltung der Marktgemeinde seien 901 Unterschriften der Gemeinde überreicht worden.

Im Kern geht es der Bürgerinitiative darum, eine höhere Strahlenbelastung von Hirnsberg fernzuhalten. Es bestehe die Sorge, dass ein kommerzieller Betreiber mit der Erweiterung der Möglichkeiten des Sendemastens für BOS-Tetra-Funk auch neue Kunden für den Mobilfunk anlocke. Viele Bürger fürchten dann um ihre Gesundheit. Die Sprecherin der Bürgerinitiative, Brigitte Schelle, dazu: "Denkbar sind Wechselwirkungen der Frequenzen mit dem menschlichen Organismus. Es gibt Hinweise, dass bestimmte Krebsarten in der Nähe eines Mobilfunks häufiger auftreten." Außerdem könne ein Zusammenhang zwischen Mobilfunkmast und ADHS-Syndrom nicht ausgeschlossen werden, so Schelle.

Schließlich sei die Marktgemeinde dem Wunsch der BI nach einem unabhängigen Gutachter nachgekommen. Bei einem Treffen am "runden Tisch" mit Gemeindevertretern, Vertretern der Polizei, des Innenministeriums, der Betreiberfirma sowie Vertretern des Landesamtes für Umweltschutz informierte der bestellte Gutachter Johannes Kamp über die Ist-Belastung und schilderte eine mögliche elektromagnetische Mehrbelastung nach der Ergänzung mit dem BOS-Tetra-Funk.

Kamp berät mit seiner Firma "enorm" Kommunen bei der Planung zur Mobilfunkabdeckung. Der Experte erklärte, dass ihm das neue Funknetz als veraltete, überteuerte Technik erscheine. Allerdings erwarte er keine Grenzüberschreitungen in Hirnsberg nach Einbau der neuen Anlagen für den digitalen Funk: weder im Tal, noch am Sportplatz oder in Thalkirchen. Kamp erklärte, dass die Strahlenbelastung der Hirnsberger ohnehin nur bei etwa drei Prozent des nach Bundesimmissionsschutzverordnung zulässigen Wertes liege. Mit dem BOS-Tetra-Funksender komme etwa ein halber Prozentpunkt dazu.

Der Marktgemeinderat beschäftigt sich in seiner nächsten Sitzung am kommenden Dienstag, 9. Juli, ab 19 Uhr mit dem Thema. Die Sitzung findet in der Simssee-Klinik statt.

Foto: Der Mobilfunkmast in Hirnsberg. Seine Erweiterung auf BOS-Tetra-Technik ist unter den Hirnsbergern umstritten

Quelle: http://www.ovb-online.de/rosenheim/ro-ch...on-2992824.html


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.138
Punkte: 80.462
Registriert am: 29.09.2007


   

BRD: Nutzermanagementinstrument deutschlandweit Digitalfunknetz eingeführt
BY Stadtlauringen Digitalfunk: Testlauf mit voller Ausstattung

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor