Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
RP: VG SPRENDLINGEN-GENSINGEN ab sofort wird digital gefunkt

RP: VG SPRENDLINGEN-GENSINGEN ab sofort wird digital gefunkt

#1 von Detlef Wipperfürth , 08.08.2013 10:34

Ab sofort wird digital gefunkt

06.08.2013 - VG SPRENDLINGEN-GENSINGEN



FEUERWEHR Aktive werden in die neue Technik eingewiesen / Tanklöschfahrzeug übergeben

(wbl). Entsprechend der Entscheidung des Bundes, den anfälligen Analog-Funk auf modernen, leistungsfähigen und abhörsicheren Digital-Funk umzustellen, mussten alle Angehörige der Feuerwehren in der VG in die neue Technik und die Gerätestruktur eingewiesen werden.

In den vergangenen Wochen wurden demnach durch den verantwortlichen Kreisfunkausbilder Michael Kürschner aus Bingen über 150 Feuerwehrfrauen und -männer der VG Sprendlingen-Gensingen für das neue System fit gemacht. Ab sofort wird also digital gefunkt. Auch die Feuerwehrfahrzeuge sind alle mit den neuen digitalen Handsprechfunkgeräten (HRT) und den digitalen Fahrzeugfunkgeräten (MRT) ausgestattet.

So auch die beiden neuen Feuerwehrfahrzeuge, die VG-Bürgermeister Manfred Scherer unlängst an den Sprendlinger Wehrführer Michael Elz übergab. Wie VG-Wehrleiter Klaus Hahn erläuterte, handelt es sich um einen Einsatzleitwagen 1 (ELW 1), der den alten, mittlerweile 31 Jahre alten ELW ersetzt. Der Einsatzzweck eines ELW 1 ist die Unterstützung der Einsatzleitung und des Einsatzleiters bei größeren Einsätzen. Er verfügt über eine Sitzgruppe für eine Lagebesprechung sowie eine moderne EDV-Ausstattung.

Zudem wurde ein Tanklöschfahrzeug 20/40 (TLF 20/40) übergeben, das gemeinsam mit dem Landkreis Mainz-Bingen neu angeschafft worden ist. Der Einsatzzweck eines TLF 20/40 ist die Wasserförderung und die Brandbekämpfung größeren Umfangs. Die Ausstattung des TLF 20/40 umfasst unter anderem einen Wassertank mit 4500 Liter Fassungsvermögen, einen Wasserwerfer auf dem Fahrzeugdach mit einer Leistung von 2400 Litern pro Minute und einer Wurfweite von bis zu 70 Metern sowie einen Schaumtank mit einem Inhalt von 200 Litern. Weiterhin ist mit diesem Fahrzeug ein Löschbetrieb während der Fahrt möglich.

Außer in der VG wird dieses Fahrzeug bei größeren Einsätzen und zur Unterstützung des Gefahrstoffzuges im Landkreis Mainz-Bingen und darüber hinaus eingesetzt.

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/region/...en/13328089.htm


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.119
Punkte: 79.512
Registriert am: 29.09.2007


   

ST: Digitalfunk an Bord von "Christoph 36
BY: AS Bayern demnächst in Königsbrunn

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor