Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Baden-Württemberg: Görwihl Dieses Jahr Umstellung auf Digitalfunk Görwihler Feuerwehr zog Fazit.

Baden-Württemberg: Görwihl Dieses Jahr Umstellung auf Digitalfunk Görwihler Feuerwehr zog Fazit.

#1 von Detlef Wipperfürth , 08.01.2016 21:02

08.01.2016 21:59 Uhr 02/02 Baden-Württemberg: Görwihl



Dieses Jahr Umstellung auf Digitalfunk

Görwihler Feuerwehr zog Fazit.

GÖRWIHL. In der Hauptversammlung der Abteilung Görwihl der Feuerwehr Görwihl in der Hotzenwaldhalle gab es einen Wechsel im Vorstand: Die vier Beisitzer wurden neu gewählt, nachdem Alfred Scherner und David Zimmermann ihr Amt abgegeben hatten. Das Beisitzerteam setzt sich jetzt aus Dirk Drübert, Christof Mutter, Etienne Punge und Marco Schill zusammen.
Im Jahr 2015 hatte die Abteilung Görwihl mit 17 Einsätzen und 14 Proben reichlich zu tun. Den ersten Einsatz hatte sie vor einem Jahr in Form von einer technischen Hilfeleistung, nachdem ein Baum eine Straße versperrt hatte. Ende Januar ereignete sich ein Kellerbrand im Kirchgrund, dort war ein Holzstapel in Brand geraten. 30 Feuerwehrleute aus dem gesamten Ausrückebereich Mitte waren zur Stelle.

Im Februar versperrten erneut Bäume die Straßen zwischen Görwihl und Rüßwihl sowie zwischen Rüßwihl und Oberwihl. Ebenfalls im Februar gab es einen Alarm in der Sonnenhalde. Ein Friteusenbrand war der Auslöser. Im Mai gab es einen Flächenbrand in Rüßwihl, etwas später war der Einsatzort die Firma Freudenberg in Oberwihl, wo ein Schwelbrand in einer Isolierung festgestellt wurde. Selber Einsatzort Ende Mai: Auf dem Dach eines Gebäudes war es zu einem Brand infolge der Umbauarbeiten gekommen.

Der dritte Alarm in der Freudenberg war Anfang Juni. Bei Arbeiten mit einem Trennschleifer entstand durch den Funkenflug ein Brand. Einige weitere Einsätze: ein Balkonbrand in Segeten ("Das gibt’s, wenn man eine brennende Zigarette in einem vertrockneten Blumenkasten ausdrücken will", so Schriftführer Klaus Flum), ein Wohnhausbrand in Oberwihl sowie ein Unfall im Günnetsmättle.

Der Probenbesuch lag bei 66 Prozent

Natürlich kam die Geselligkeit nicht zu kurz: Die Görwihler Abteilung unternahm einen Ausflug nach Berlin und beteiligte sich am Slow-up. Außerdem übernahm sie die Bewirtung an den Waldtagen und am Martinimarkt in Görwihl. Der Probenbesuch in 2015 lag bei 66 Prozent, sechs Prozent mehr als im Jahr davor. Nie gefehlt haben Markus Kaiser, Andreas Kilian, Martin Kortz und Pascal Elke, einmal gefehlt haben Mareike Mertens und Sven Blind. Kommandant Georg Masuch war mit dem Probenbesuch zufrieden, sagte aber: "Ich möchte, dass wir noch besser werden."

Gesamtkommandant Thomas Mutter nannte die Proben im Ausrückebereich "wichtig". Für 2016 sei die Umstellung auf Digitalfunk vorgesehen, "wir sind soweit". Bürgermeisterstellvertreter Herbert Nägele bedankte sich für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrabteilung sowie für die Mithilfe in der Flüchtlingsarbeit. Zur Unterkunft der Görwihler Abteilung sagte er: "Es gibt noch keine konkrete Planungen über die Hotzenwaldhalle."

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/…/dieses-jahr-umstellung-auf…


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.623
Punkte: 104.472
Registriert am: 29.09.2007


   

Bayern: BAYREUTH Am 2. März stellen die Feuerwehren ihre Kommunikation endgültig auf Digitalfunk um

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz