Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
12 Watt SSB im CB-Funk - ein "delikates Problem" für die BNetzA (Standortbescheinigung)

12 Watt SSB im CB-Funk - ein "delikates Problem" für die BNetzA (Standortbescheinigung)

#1 von Detlef Wipperfürth , 19.12.2010 09:19

AGZ: 12 Watt SSB im CB-Funk - ein "delikates Problem" für die BNetzA...

Unter der Überschrift "CB-Funk: SSB mit 12 Watt Output kommt" berichtet auch die Amateurfunkvereinigung AGZ in ihrem Rundspruch "HamRadio 2day" Nr. 359 über die kommenden neuen europäischen CB-Funk-Regelungen.

Die AGZ meint, dass sich durch die neuen Regelungen für die Bundesnetzagentur ein "besonders delikates Problem" auftut. Dazu heißt es im AGZ-Rundspruch u.a. (Zitat):

"Demnächst also werden in den Funkläden der gesamten EU völlig freizügig auf harmonisierten Frequenzen verwendbare Jedermann-Transceiver stehen, die mit ihren 12 Watt Out und ganz normalen Antennen locker die 10-Watt-EIRP-Grenze nach oben durchbrechen und die alle deshalb in Deutschland gemäß BEMFV eine individuelle Standortbescheinigung benötigen.

Hier rächt sich nun endlich der nationale Alleingang der Bundesrepublik, die als einziger Mitgliedsstaat der Europäischen Union eine derart niedrige Grenze in ihrem Umweltrecht kennt. Der Rest der EU nimmt darauf keine Rücksicht. (...)" (Ende des Zitats)

Die AGZ vertritt die Auffassung, dass sich die Begriffe "Allgemeinzuteilung" (wie sie z.B. für den CB-Funk besteht) und "individuelle Standortbescheinigung" gegenseitig ausschließen. Das, was bereits allgemein genehmigt sei, könne keiner weiteren Genehmigung mehr bedürfen. "Das Erfordernis einer Standortbescheinigung allein in Deutschland" - so die AGZ - "könnte bei allgemein zugeteilten und harmonisierten Frequenzen durchaus im Licht des europäischen Rechts ein Handelshemmnis darstellen, das beseitigt werden muss".

Auch bei der Schaffung einer neuen Einsteigerklasse im Amateurfunk ("Entry Level License") muss man nach Ansicht der AGZ umdenken. Eine solche Einsteigerklasse müsse sich vom CB-Funk "im Erlaubnisumfang und damit von der Attraktivität (...) hinreichend nach oben absetzen". Angesichts der künftigen 12-Watt-SSB-Regelung im CB-Funk ist nach Auffassung der AGZ eine (von anderen Vereinen diskutierte) Deckelung auf 10 Watt EIRP bei einer neuen AFu-Einsteigerklasse "endgültig nicht mehr machbar".

Der vollständige AGZ-Rundspruch Nr. 359 kann im Internet unter www.agz-ev.de/hamradio2day/ausgaben/2010_359.html heruntergeladen werden.


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.118
Punkte: 79.462
Registriert am: 29.09.2007

zuletzt bearbeitet 19.12.2010 | Top

RE: 12 Watt SSB im CB-Funk - ein "delikates Problem" für die BNetzA (Standortbescheinigung)

#2 von Blueray , 30.07.2011 21:23

Ich habe mir mal die neuen CB Funkgeräte angeschaut die gerade rausgekommen sind zum Verkauf, dort sind immnoch die "alten" angaben (4 Watt FM und 1 Watt AM) wenn ich aber eine andere Ländernorm einstelle bekomme ich schon z.B. die 4 Watt AM usw. Mich würde es Interesieren wann für Deutschland das ganze auch gemacht wird. Ich will jetzt kein Gerät kaufen wo die Alte Regelung drauf hat wenn man normalerweise schon mit der neuen Regelung Funken könnte, oder?....


Blueray  
Blueray
Anfänger 2
Beiträge: 3
Punkte: 3
Registriert am: 15.12.2010


   

CB-Funk: 12 Watt SSB jetzt im Frequenznutzungsplan festgeschrieben
Charly-Tango Dx-Group, wird wieder ins Leben geholt........

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor