Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Erstes CB-Semiduplex-Relais mit nur einer Sende-/Empfangsantenne

Erstes CB-Semiduplex-Relais mit nur einer Sende-/Empfangsantenne

#1 von Detlef Wipperfürth , 10.09.2012 13:44

Erstes CB-Semiduplex-Relais mit nur einer Sende-/Empfangsantenne

Ein interessantes CB-Funk-Relais-Projekt ist kürzlich der Tschechischen Republik und in Deutschland realisiert worden. Nach Angaben der Betreiber handelt es sich dabei um das weltweit erste CB-Semiduplex-Relais, das mit einer gemeinsamen Antenne für den Sende- und Empfangszweig arbeitet.

Entwickler dieses Relais-Projektes ist Reinhard Mader. Reinhard Mader war Gründer und Inhaber der Firma "Mader", deren Funkgeräte in den Anfangszeiten des CB-Funks einen legendären Ruf besaßen. Nach dem Rückgang des CB-Funk-Booms Ende der Achtziger Jahre hatte sich Reinhard Mader in die Tschechische Republik zurückgezogen. Seit einiger Zeit beschäftigt er sich wieder mit CB-Funk und CTCSS-Anwendungen. So entstand sein CB-Funk-Relais-Projekt.

Der erste Prototyp des Relais ging am 26. August 2012 in der Tschechischen Republik in Betrieb. Der Antennenstandort befindet sich auf dem Berg Cerínek in 770 Metern über NN, ca. 112 km südlich von Prag und 85 km von Brünn (Lokator JN79RJ). Ebenfalls am 26. August 2012 wurde in Deutschland der zweite Prototyp in Betrieb genommen; er befindet sich in Celle (Locator JO52AO).

Die Relais bestehen aus jeweils zwei miteinander gekoppelten CB-Geräten und einer Antennenweiche. Sie arbeiten auf den CB-Kanälen 41 und 40 (26,565 und 27,405 MHz), die frequenzmäßig am weitesten auseinander liegen. Die notwendige Entkopplung - das größte Problem bei allen Relaisstationen - wurde ohne nennenswerte Empfindlichkeits- und Sendeleistungsverluste mit einer Procom-Weiche realisiert. Für die Auftastung der Relais ist ein CTCSS-Pilotton (79,7 Hz) erforderlich. Die Sendeleistung der Relais beträgt 3,5 Watt.

Auf der Teilnehmerseite kommen modifizierte Albrecht-Funkgeräte der Reihen AE 6690 und AE 6890 zum Einsatz. Die Modifikation besteht darin, dass in das Funkgeräte-Mikrofon ein Modul eingebaut wird, das beim Betätigen der Sendetaste jeweils entsprechend zwischen den Relais-Kanälen 41 bzw. 40 umschaltet. Diese Modifikation wurde vom Hersteller der Funkgeräte, der Firma Alan Electronics, autorisiert.

Weitere Informationen zu diesem Projekt sind auf der Website der Firma Mader unter www.mader-cbradio.eu zu finden (derzeit nur in tschechischer Sprache, die Seite befindet im Aufbau). Kooperationspartner in Deutschland ist die Firma GSC Electronic-Center in Celle, E-Mail: gsc-celle[at]t-online.de


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.119
Punkte: 79.512
Registriert am: 29.09.2007


   

BNetzA: Uralt-CB-Funk-Zulassungsvorschrift außer Kraft gesetzt
Funk-Kfz-Notrufsystem "eCall" soll ab 2015 Pflicht werden

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor