Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Niedersachsen Garlstedt Digitalfunk-Umrüstung braucht zwei Jahre

Niedersachsen Garlstedt Digitalfunk-Umrüstung braucht zwei Jahre

#1 von Detlef Wipperfürth , 04.02.2014 22:17

04.02.2014 (14/06) 20:09 Uhr Niedersachsen Garlstedt Digitalfunk-Umrüstung braucht zwei Jahre



Garlstedt. Die Umrüstung der Einsatzwagen der Freiwilligen Feuerwehren in der Stadt auf die digitale Funktechnik wird etwa zwei Jahre dauern. Das teilte Stadtbrandmeister Thomas Wulff in der Jahreshauptversammlung der Garlstedter Ortswehr mit.

„Die Arbeit bei der Feuerwehr vor 40 Jahren unterschied sich nicht wesentlich von den Einsätzen heute. Lediglich der Fuhrpark ist größer und technikorientierter geworden“, befand Gerd Schneidereit. Er wurde während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Garlstedt für vier Jahrzehnte Dienst geehrt.

Einen wesentlichen Aspekt der Neuerungen hat Schneidereit mit begleitet. „Als ich anfing, haben wir den Sprechfunk eingeführt, und daran war ich maßgeblich beteiligt“, erinnerte Schneidereit. Nun erlebt er eine weitere Evolutionsetappe der Feuerwehr-Kommunikation: Die Einführung des Digitalfunks. Dieser sei einfacher zu handhaben als der alte Sprechfunk, „weil man da die Tasten des Gerätes nicht auf bestimmte Weise drücken und halten muss, um miteinander zu sprechen“, urteilte er.

Stadtbrandmeister Thomas Wulff kündigte an, dass 2014 mit der Umrüstung der Einsatzwagen begonnen werde. Er rechne insgesamt mit einem Umrüstungszeitraum von zwei Jahren, da die Arbeiten dafür recht aufwendig seien. Die Verantwortung für die Schulung zur Bedienung des neuen Funkes liege auf Kreisebene.

Insgesamt 23 Einsätze

Ortsbrandmeister Arne Nestler begrüßte zur Hauptversammlung auch Vertreter der Stadt, der Ortschaft und der befreundeten Wehren aus Heine und Heilshorn. Auch die Logistikschule der Bundeswehr war vertreten: Oberstleutnant Peter Radig betonte den gemeinsamen Geist, der Feuerwehr und Bundeswehr verbinde: „Helfen, Bergen, Retten, Schützen.“ Die Patenschaft zwischen der Logistikschule und der Ortschaft Garlstedt funktioniere gut, auch weil Vereine wie Feuerwehr und Erntefestteam Organisationsstrukturen böten.

Ortsvorsteher Johann Beckmann bedankte sich nach Klaus Sass und Torsten Rohde als Vertreter der Kommune für die geleistete Arbeit der Brandschützer. Beckmann hob einige Garlstedter Besonderheiten hervor: Stolz berichtete er von 15 Mitgliedern der Kinderfeuerwehr und 17 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr. In Garlstedt gebe es bei 30 Prozent Wald- und Heidefläche ein großes Gefahrenpotenzial für Brände. Ortsbrandmeister Arne Nestler ging in seinem Jahresrückblick unter anderem auf einen Brandeinsatz am 28. Mai ein. Damals habe vermutlich die Munition einer Leuchtpistole 5000 Quadratmeter Heide und Gras entflammt. Insgesamt sei die Wehr 2013 zu 23 Einsätzen ausgerückt. Sie habe zudem mit fünf weiteren Wehren an einer Übung in der Logistikschule teilgenommen. Nestler war wesentlich an der Vorbereitung der Übung beteiligt gewesen. „Das hat uns und der Logistikschule gezeigt, dass es im Ernstfall funktioniert.“

Im Laufe der Versammlung wurde Jens Tietjen für sein 25-jähriges ehrenamtliches Engagement in der Wehr geehrt. Bei den Wahlen wurde Kassenwart Jörg Meyer im Amt bestätigt. Christin Marwede wurde zur Schriftführerin gewählt. Torsten Böttjer, Christin Marwede, Benjamin Voß und Marie Jordan bilden den Festausschuss.

Quelle: http://www.weser-kurier.de/region/osterh...rid,770286.html


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.623
Punkte: 104.472
Registriert am: 29.09.2007


   

BRD: Deutschland und der Digitalfunk – ein Überblick
Bayern Röhrnbach: Die Feuerwehren freuen sich auf den Digitalfunk

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz