Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Sachsen Oberfrohna: Neues Einsatzfahrzeug und Funkgeräte für FW geplant

Sachsen Oberfrohna: Neues Einsatzfahrzeug und Funkgeräte für FW geplant

#1 von Detlef Wipperfürth , 11.02.2014 19:29

11.02.2014 (13/07) 19:26 Uhr Sachsen Limbach-Oberfrohna:

Neues Einsatzfahrzeug und Funkgeräte für Feuerwehr geplant



Mit einem Spezial-Lkw für Hochwasser und digitalem Sprechfunk will die Stadt die Sicherheit bei Einsätzen erhöhen.

Limbach-Oberfrohna. Die kleine Antenne für den Digitalfunk ist bereits auf dem Turm neben der Limbacher Feuerwache installiert. In Betrieb ist sie allerdings noch nicht. Das wird höchstwahrscheinlich im Sommer der Fall sein. Dann soll im Landkreis Zwickau der neue Behördenfunk, über den sich neben Feuerwehrleuten auch Polizisten und andere Rettungskräfte im Einsatz verständigen, in Betrieb gehen.

Bis dahin wird die Funktechnik bei den Feuerwehren angeschafft. In Limbach-Oberfrohna werden das anfangs 61 Handsprechgeräte und zwölf Ladeschalen für die Akkus sein. Gestern haben die Stadträte ihre Zustimmung für die Kauforder gegeben. Die Kosten dafür belaufen sich auf 42.700 Euro, der Freistaat Sachsen fördert davon 75 Prozent.

Wie die neue Technik zu bedienen ist, dafür werden die Kameraden in den Sommermonaten geschult werden, sagt Limbach-Oberfrohnas Wehrleiter Thomas Luderer. Bis spätestens zum April 2015 sollen dann auch die restlichen Geräte gekauft werden: 20 Funkgeräte in den Fahrzeugen sowie sechs explosionsgeschützte Geräte, die in die Atemschutzmasken eingebaut werden sollen.

Wenn das digitale Funksignal im Sommer zugeschaltet wird, werde die Leitstelle in Zwickau die ersten Monaten sowohl analog als auch digital senden, erklärt Luderer. Der Grund: Noch nicht alle Feuerwehren sind dann komplett mit den digitalen Funkgeräten versorgt.

Bessere Verständigung

Zu den Vorteilen der Digitaltechnik zählt Luderer neben der besseren Bedienbarkeit die Möglichkeit, dass die Geräte auf mehreren Frequenzen gleichzeitig funken können. Das sei besonders für den Einsatzleiter von Vorteil, der bei einem größeren Brand mehrere Gruppen mit einem Gerät koordinieren könne.

Ein weiterer Vorteil ist laut Innenministerium die bessere Verständlichkeit. "Der Digitalfunk bietet eine deutlich verbesserte Sprachqualität, da Umgebungsgeräusche unterdrückt und gefiltert werden", heißt es in einer Mitteilung. "Im Analogfunk sind Sprach- und Empfangsqualität teilweise schlecht."

Ein weiterer Punkt sei die Abhörsicherheit der Digitaltechnik. Beim bisherigen Analogfunk können dagegen alle Nutzer eines Funkkanals sämtliche Gespräche mithören.

Für die Feuerwehren ist die mehrfach verschobene Umstellung auf die Digitaltechnik höchste Eisenbahn: Denn für die alte Analogtechnik gibt es kaum noch Ersatzteile. "Da seit zehn Jahren versprochen wird, die Digitaltechnik schnellstens einzuführen, haben sich auch die Gerätehersteller darauf eingerichtet", so Luderer.

Eigentlich sollte das digitale Signal schon mehrere Jahre im Chemnitzer und Zwickauer Raum anliegen. Die Verzögerung erklärte das Innenministerium stets mit der Komplexität der neuen Technik.

In diesem Jahr ist eine weitere Investition für die Brandschützer in der Stadt geplant - und zwar für den Hochwasser-Stützpunkt in Oberfrohna. Im Falle der Zusage von Fördermitteln soll ein neues Transportfahrzeug für knapp 200.000 Euro gekauft werden, mit dem Sandsäcke, Notstromgeräte und Beleuchtungstechnik im Ernstfall transportiert werden.

Jubiläum steht ins Haus

Bei der Limbacher Wehr gibt es auch einen Grund zu feiern. Die Feuerwehr besteht seit mittlerweile 150 Jahren, woran am 4. und 5. Oktober offiziell erinnert werden soll. Neben einer Festveranstaltung und einem Tag der offenen Tür soll es einen Festumzug und ein Oldtimertreffen geben.

Quelle: http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNI...ikel8703797.php


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.623
Punkte: 104.472
Registriert am: 29.09.2007


   

Digitalfunk: So verbrennt die Regierung unser Geld 123 Millionen.....
Nordrhein-Westfalen Lübbecke: Digitalfunk auf Schwachstellen getestet

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz