Ich such mithilfe Standorte für Digitalefunkmasten
Nordrhein-Westfalen Köln Landschaftsverband Rheinland DRK im Rheinisch Bergischen Kreis setzt auf Digitalfunk

Nordrhein-Westfalen Köln Landschaftsverband Rheinland DRK im Rheinisch Bergischen Kreis setzt auf Digitalfunk

#1 von Detlef Wipperfürth , 04.09.2013 02:24

Nordrhein-Westfalen Köln Landschaftsverband Rheinland

DRK im Rheinisch Bergischen Kreis setzt auf Digitalfunk
Jetzt wurden die lange erwarteten Digitalfunkgeräte an die Bereitschaften übergeben



Rhein-Berg - Nach einer etwa einjährigen Testphase setzt das DRK im Rheinisch Bergischen Kreis zukünftig auf den Digitalfunk. Insgesamt wurden jetzt 52 Geräte angeschafft, darunter Feststationen für die Unterkünfte der Bereitschaften, Geräte für die Fahrzeuge und Handfunkgeräte. Damit stellt das DRK noch vor allen anderen Organisationen intern auf den neuen Funk um. Die Kommunikation mit den anderen Organisationen erfolgt bis zur vollständigen Umstellung noch mit den analogen Funkgeräten.
"Der Digitalfunk ist nicht nur abhörsicher sondern bietet auch die Möglichkeit der schnelleren Einsatzvergabe durch die Ortung der einzelnen Einsatzkräfte. So kann schnell entschieden werden, welches Einsatzteam sich tatsächlich am nächsten zum Einsatzort befindet." sagt Sebastian Wienand, Fachdienstbeauftragter des DRK für Information und Kommunikation (IuK, ehem. Fernmeldedienst). "Auch die Sprachqualität ist wesentlich besser als die des analogen Funk." Auch die Einsatzzentrale des DRK ist bereits mit Digitalfunk ausgerüstet, außerdem wurde eine speziell hierfür entwickelte Einsatzleitsoftware integriert.
Das DRK ist seit drei Jahren aktiv im Bereich Digitalfunk. Die Gruppe Information und Kommunikation des DRK-Kreisverbandes ist aktiv im Bereich der Programmierung und hat bereits Pilotprojekte im Digitalfunk und dessen Netzaufbau im DRK-Landesverband begleitet. Bisher wurden in insgesamt etwa 520 Stunden rund 100 Helfer im Digitalfunk geschult, weitere 60 bis 80 Helfer sollen 2013 noch folgen.

Foto: M. Minuth (Ortsverein Leichlingen), G. Meyer (OV Bergisch Gladbach), S. Wienand (Fachdienstbeauftragter IuK), D. Werner (OV Overath), T. Teuerkauf (OV Leichlingen) und S. Gewalt (OV Overath, von links) bei der Präsentation der neuen Funkgeräte. Foto: DRK Rhein Berg

Quelle: http://www.lokale-informationen.de/rag-l...933/leichlingen


DWHOSZ
http://www.funkfrequenzen01.de/

 
Detlef Wipperfürth
super Profi
Beiträge: 2.119
Punkte: 79.512
Registriert am: 29.09.2007


   

Schleswig-Holstein Polizisten kommen mit Digitalfunk gut zurecht
Hessen Darmstadt Landkreis Offenbach Seligenstadt Gutes Objekt für Übungen (Digitalfunk)

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor